Das Steirische Weinland - Gästeinformation

31. März - 5. November  Mo-Fr  8:00 - 18:00 Uhr
+43 (0) 664 96 300 30   info@weinlandgast.com
 

 

 

 

 

Heiligengeistklamm

zur Erlebnis- und Freizeitkarte

 

>hier finden Sie die Wanderkarte

 

Die Heiligengeistklamm südlich von Leutschach endet direkt an der Grenze zu Slowenien beim Kirchlein Sveti Duh (Heiligengeist). Der Weg bis dorthin ist zwar beschwerlich – es geht immer bergauf, über klitschige Steine, teilweise sind kleine Felsen zu überklettern – doch die Stimmung in dieser wildromantischen Klamm ist einmalig.

 


Schon beim Betreten der Klamm merkt man am eigenen Körper, hier herrschen besondere Bedingungen. Schattig-kühl und feucht ist es hier. Eine typische Schluchtwald-Vegetation hat sich eingestellt. Moose und der Hirschzungenfarn sind besonders auffällig. Und alles ist geprägt vom Wasser, kleine und große Wasserfälle erfreuen das Auge.

 

 

Mehrere geschützte Schmetterlingsarten leben hier: Spanische Flagge, Eschenscheckenfalter und Goldener Scheckenfalter. Doch Vorsicht: auf die zahlreichen Feuersalamander achten!
 

 

Tourenbeschreibung
Ausgangspunkt Hl. Geist Klamm: Ein besonders reizvoller und erlebnisreicher Steig führt nun von der Spitzmühle (P) durch die natur belassene und als Naturjuwel ausgezeichnete Heiligengeistklamm hinauf zum Grenzkamm. Nur für geübte Wanderer, jedoch für Groß und Klein ein Wahres Erlebnis!  (nicht Kinderwagentauglich!)

 

 

Der Heiligengeistbach windet sich zwischen bemoosten Steinen hindurch, stürzt in vielen kleinen Kaskaden und in einem kleinen dreifach Wasserfall zu Tal (bitte gutes Schuhwerk tragen). Vorbei an alten Mühlsteinen, die noch von der Bedeutung der Mühlen erzählen, folgt man dem Bach, ca. 45 min. lang bis zum Rastplatz mit Klammbuch.

Anfang Mai sind die Bachufer gesäumt mit den duftenden rosa Blüten der Mondviolen. Es geht dem Bach entlang im Wald, wo man eine prächtige Aussicht genießt.

 

 

Weiter geht es auf der Straße über die slowenische Grenze (Reisepass mitnehmen) bis zur Kirche Sv. Duh „Zum heiligen Geist“, die beherrschend auf dem Kamm steht und schon in Slowenien liegt. (Ca. 1 1/ 2 Std.)

 

 

Es bietet sich ein Blick über das Hügelland beiderseits der Grenze.
 

 

Ausgangspunkte
1. Gemeindeamt Schloßberg – Parkplatz - ca. 5 Stunden
2. Spitzmühle - Einstieg in die Heiligengeistklamm - ca. 3 Stunden
3. Leutschach - Tageswanderung ca. 6 - 7 Stunden

Gehzeit
Gehzeit: 4 - 5 Std. ab Schlossberg, 3 Std. ab der Spitzmühle
Höhenunterschied: 510 Höhenmeter, von 393 m bis 903 m
Wegbeschaffenheit: naturbelassene Hl. Geist Klamm (nur für geübte Wanderer) Wald- und Wiesenwege, Almengebiet

Wegmarkierung
Kleeblattweg 1 weiß/grüne Markierung    Mühlenwanderweg grün/violette Infotafeln

Rückweg
ab Sveti Duh am Grenzkamm Panoramaweg bis Buschenschank Ober Guess, Abstieg zur Spitzmühle durch Weingärten

Einkehrmöglichkeit
div. Buschenschänken und Weingüter unterwegs

Erlebnis
Hl. Geist Klamm, Mühlsteine, Getreidemühle und Kernölpresse, Grenzübertritt, Wallfahrtskirche
Zum Heiligen Geist/ Sveti Duh (Slovenien)


 

Übersetzer/Translator